- Anzeige -
- Anzeige -
FORSTFACHVERLAG GMBH & CO. KG · MOORHOFWEG 11 · 27383 SCHEEßEL · info@forstfachverlag.de · www.forstfachverlag.de · ✆ +49 (0) 4263 / 9395-0
    Forstmaschinen-Profi Forstmagazin, Forstzeitung, Harvester, Skidder, Forwarder, Mulcher, mulchen, Rückewagen, Brennholz, Spalter, Hacker, Forst, Forsttechnik, Transport, Holz, Baumfällmaschine, Kettensägen, Fräse, Mobilsägen, Entrindung, Kup, Hackschnitzel, Holzernte, Energieholz, Holzpreise, John Deere, Rückezug, Durchforstungsaggregat, Spezialfahrzeuge, Holz machen, Wald, Forstprofi Forstmaschinen-Profi
DAS FACHMAGAZIN FÜR FORSTTECHNIK UND HOLZTRANSPORT Freitag, 16.11.2018
MEDIADATEN

Der Bracke-Scheibenpflug wird über acht individuell einstellbare Steuerprogramme betrieben.
Der schwedische Forstunternehmer Börje Dahlgren bearbeitet jährlich rund 3.000 Hektar

Mit ganzen drei Stundenkilometern Fahrgeschwindigkeit zieht der Rückezug Tigercat 1075 C seine Bahnen in dem Waldstück bei Södertälje in Schweden. Am Heck des Rückezugs ist ein Scheibenpflug angebaut; hin und wieder hört man das metallische Scheppern, wenn die Scheiben über die reichlich vorkommenden Stein- und Felsformationen im Boden kratzen.

Auf Valtra Traktor aufgebaute Acht-Tonnen-Seilwinde mit geschraubter Schürfleiste und hydraulisch verstellbarer Seileinlaufrolle.  / Foto: SprengerMit der Seilwinde im Wiener Stadtwald

Nicht nur im Hochgebirge, sondern gerade auch in Tieflagen oder Auwäldern stellen starkes Laubholz und dichter Bewuchs beim Bodenzug hohe Anforderungen an Maschinen und Ausrüstung. In den Wiener Stadtwäldern beweisen Tiger-Seilwinden, wie sie damit zurechtkommen.

Nach der Entastung des Baums wird dieser mit Hilfe des vorderen Messerpaares punktgenau auf der Rauhbeuge abgelegt.
Ein sehr seltener Anblick mitten in Europa – Zwei Schubentaster im gemeinsamen Einsatz

Der Jurassic-Park der Forstwirtschaft befindet sich ebenso wie sein filmisches Vorbild auch auf einer Insel. Allerdings auf einer Insel der Seligen. Diese Insel liegt mitten in Europa und heißt Belgien. Hier sind noch Kahlschläge bis zu einer Größe von fünf Hektar erlaubt; das wiederum gestattet den Einsatz von Maschinen, die manche schon für ausgestorben hielten: Schubentaster.

Der Liebherr-Mobilkran hebt die Pappeln komplett vom Stock.Risikofällung mit Mobilkran

Weil einige Pappeln an einem hochwasserführenden Bachufer ihre Standfestigkeit verlieren könnten, ist die Infrastruktur am ICE-Bahnhof Montabaur bedroht. Gefahr ist in Verzug! Ein Fall für Daniel Wirges und sein zwanzigköpfiges Baumpflegeteam.

Die sechs Pappeln am Einsatzort direkt hinter dem Bauhof der Gemeinde Eschelbach, einem Stadtteil von Montabaur, stehen in unmittelbarer Nähe einer Autobahnbrücke der A3, einem Strommast mit Bündelleitung, Bahngleisen und einer Fußgängerbrücke über den Aubach, der nach starken Regenfällen zu einem tosenden Gewässer angeschwollen ist. Bei einem Gewittersturm wurde kürzlich ein Betriebsgebäude des Bauhofs durch herabfallende Äste schwer beschädigt. Wenn eine der Pappeln jetzt umstürzt, wird sie sicher Teile der Infrastruktur beschädigen.

Marcus Reinhold nutzt am liebsten den neuen Woodcracker C 450 an seinem Liebherr R 924 C.
Bei Verkehrssicherungsmaßnahmen an einer gesperrten Landstraße kamen zwei Bagger mit Woodcracker-Fällköpfen zum Einsatz

Kneifen gilt nicht – das bekommen oft die zu hören, von denen man annimmt, sie würden sich vor einer Aufgabe drücken. Für die Herausforderung, einen Kilometer Landstraße in nur zwei Tagen von sämtlichen Bäumen zu befreien, kann Kneifen sogar die Lösung sein ...

Die Bankette wieder auf Fahrbahnniveau gebracht.Sascha Voß konstruierte eine eigene Bankettfräse

Die K 217 im niedersächsischen Landkreis Rotenburg ist eine Kreisstraße wie viele in Deutschland. Genau deshalb eignet sie sich prima für den Unternehmer Sascha Voß, um seine Lösung für ein weitverbreitetes Problem zu demonstrieren. Die Rede ist von ausgefahrenen Banketten.

Dieser Gremo 1050F trägt am Kran keinen Greifer, sondern das Aggregat Nisula 280.
Ein Schweizer Förster läßt Bestände mit dem Energieholzkopf Nisula 280 pflegen


Gebhard Tanner setzt auf die Bestandespflege von jungem Laubholz mit einem Energieholzkopf. Er will den Jungwald pflegen, das aber möglichst effizient. Mit dem Forstunternehmen Forest AG suchte er nach einer akzeptablen Lösung und fand das Nisula 280.

Seit zwei Jahren arbeitet Michael Schiller mit der Seppi Starsoil.Mulchen, Fräsen, Steine brechen – Michael Schiller arbeitet mit der Seppi Starsoil

Den Wirt anbohren und Eier in ihm ablegen, die ihn langsam töten – was Außenstehende mit der Filmreihe „Alien“ assoziieren könnten, ist für borkenkäfergeplagte Waldbesitzer grausame Realität. Mit dem Fällen und Rücken der befallenen Bäume ist es nicht getan, auch das im Bestand verbliebene bruttaugliche Material muß vernichtet werden.



Wer immer gut informiert sein will, muß die Zeitschrift FORSTMASCHINEN-PROFI lesen.
Kompetente Fachinformationen rund um Forsttechnik und Holztransport.

nach oben | Startseite

    © 2018 Forstfachverlag GmbH & Co. KG KONTAKT | AGB | DATENSCHUTZ | IMPRESSUM